Aktuelles
Teilnahme von chinesischen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern an der 67. Nobelpreisträgertagung in Lindau und anschließende Besuche von führenden deutschen Forschungsinstituten

Am 25. Juni 2017 begann in Lindau die 67. Nobelpreisträgertagung, die in diesem Jahr dem Fach Chemie gewidmet war. 20 Promovierende aus China, die in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren ausgewählt worden waren, nahmen, gefördert vom Chinesisch-Deutschen Zentrum (CDZ), an der sechstägigen Tagung teil.
Vor der Abreise nach Deutschland fanden im Chinesisch-Deutschen Zentrum in Peking bereits eine Feier zur Verleihung der Urkunden und ein Vorbereitungsworkshop für die Teilnehmenden statt. Professor Liu Congqiang, Vizepräsident der National Natural Science Foundation of China (NSFC), überreichte den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern in einer feierlichen Zeremonie Ihre Urkunden und sprach ein Grußwort. Erfreulicherweise konnte auch ERC-Präsident Professor Jean-Pierre Bourguignon für einen Besuch und ein Grußwort gewonnen werden, sowie die Deutsche Botschaft, die von Herrn Markus Richter vertreten wurde. Auch zwei ehemalige Geförderte im Lindau-Programm des CDZ, die mittlerweile erfolgreich eigene Forscherteams leiten, berichteten von Ihren Erfahrungen während der Tagung und vom Einfluss des Lindau-Programms auf ihre Karriere und ihr Leben. Am darauffolgenden Tag konnten sich die Teilnehmenden dann in einem Vorbereitungsworkshop zum Ablauf der Tagung und der Post-Lindau Tour, sowie zu interkulturellen Themen informieren und austauschen.
An der Chemie-Tagung in Lindau nahmen 28 Nobelpreisträger als Referenten und Ansprechpartner für die insgesamt 420 internationalen Nachwuchswissenschaftler teil. Im Anschluss an die Tagung bekamen die chinesischen Promovierenden dann Gelegenheit, die Forschungslandschaft Deutschlands noch näher kennenzulernen. Während der einwöchigen Wissenschaftstour zu führenden deutschen Forschungsinstituten der Chemie konnten sich die chinesischen jungen Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit exzellenten Forschenden an den jeweiligen Instituten intensiv austauschen. Das Besuchsprogramm umfasste Besuche des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin, der Freien Universität Berlin, der Universität Erlangen-Nürnberg, der Technischen Universität Darmstadt, der BASF in Ludwigshafen und einen Austausch mit der Alexander von Humboldt-Stiftung. In Anbetracht des hochkarätigen und abwechslungsreichen Programms wurde von den Teilnehmenden zum Ende der Reise ein sehr positives Resümee gezogen.
In diesem Jahr fördert das CDZ auch die Teilnahme von 15. Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftlern an der Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften. Diese findet zeitversetzt vom 22. bis 26. August statt.

Nobelpreisträger Professor Bernard L. Feringa mit chinesischen Promovierenden auf der Tagung

Herr Chen Lesheng (1. vl.) und Frau Dr. Zhang Baiyu (1. vr.) vom CDZ mit den chinesischen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Lindau

Professor Liu Congqiang und die Beteiligten des CDZ mit den chinesischen Promovierenden